die-nord-connection
  Hechthausen 060512
 

Familiäre Atmosphäre in Hechthausen!
06.05.12

 

Das 2. Mal in dieser Woche waren wir unterwegs. Nach ca. 25 Jahren waren wir mal wieder in Hechthausen.

Wir setzten mit der Fähre Glückstadt-Wischhafen über nach Niedersachsen. Das Wetter versprach zumindest Trockenheit. Es war aber doch noch ganz schön kalt. Am Dienstag in Brokstedt hatten wir uns noch einen Sonnenbrand geholt und heute hätten wir unsere Winterhandschuhe wieder gebraucht. Mit Wolldecken hatte sich der Großteil der Zuschauer ausgerüstet und man verkroch sich in diesen.

Das Waldstadion der Motorradfreunde Niederelbe in Hechthausen war zu deren 40. Geburtstag perfekt hergerichtet. Die Bahn mit ihren beiden unterschiedlichen Kurven mit unterschiedlichen Radien sah gut aus. Es gab reichlich Verpflegungstände, so dass niemand hungern und dursten musste, sogar Crepes und Eis fehlten nicht.

Es hatte alles was von einem großen Familientreffen, was sehr angenehm war. Alle Helfer waren nett und ließen uns spüren, dass Hechthausen hinter der Veranstaltung stand und wir willkommen waren.

 

Das Rennen ließ auch keine Wünsche offen.

 

Nach dem Training wurde Lokalmatador Tom Lamek gefragt, ob er zufrieden sei. Grundsätzlich schon, aber er hoffte, dass er noch etwas mehr Ruhe in seinen Fahrstil bekomme. Dies sollte sich aber als nicht so einfach erweisen.

Bereits in seinem 1. Lauf knallte er ausgangs der Zielkurve gegen die Bande, gewann zwar den Lauf, verbog sich aber sein Bike. Und auch in den folgenden Läufen fuhr er immer am Limit, wir hatten das Gefühl, er könnte jeden Moment stürzen. Es war ein Ritt auf Messers Schneide.

Tom, Ramon Stanek, Bernd Dinklage und Andre Majewsky, in seiner ersten Saison auf der 500er, bestimmten das Tempo, wobei die anspruchsvolle Naturbahn Allen vollste Konzentration abverlangte.

 

Im 1. Semi erwischte es dann Andre Majewsky an der selben Stelle wie schon Tom Lamek. Allerdings stieg Andre kopfüber vom Bike und überschlug sich. Leider ging es bei ihm nicht so glimpflich ab. Er verletzte sich an der Schulter und muss wohl auch noch operiert werden.

Wir wünschen Andre an dieser Stelle eine baldige Genesung!

 

Tom gewann den Lauf und zog ins Finale ein.

 

Das 2. Semi gewann Ramon Stanek, der bis dato auf Maximumkurs lag und am besten mit dem Geläuf klar kam.

 

Im Finale trafen Tom und Ramon dann zum ersten Mal aufeinander. Tom gewann den Start und Ramon hatte mühe in seinem Strahl zu folgen. Es schien, als würde Ramon als Zweiter seine zuvor superschnelle Linie nicht finden. Eingangs der letzten Runde kam dann die Entscheidung, Ramon wurde langsamer und rollte nur noch als letzter durchs Ziel. Tom gewann vor Bernd Dinklage und Stefan Repschläger.

 

Tom wurde gefeiert wie ein Weltmeister. Und er selbst freute sich tierisch. 3. Sieg

3. Rennen. Große Klasse!

 

Nicht weniger spektakulär verliefen die Rennen der Junioren B.

Hier setzten sich die beiden holländischen Zweiradpiloten Darrel de Vries und Buddy Prijs durch.

Die beiden waren nicht zuschlagen. Das absolute Highlight war der Endlauf. Darrel, Buddy und Kelle Bordihn starteten gleich stark. Es ging Rad an Rad und  Schulter an Schulter in die erste Kurve, aber Darrel zog außen mit stählernen Nerven an allen vorbei. Im Stile eines Seniors gab er nicht ein bisschen nach, ließ den Gashahn stehen und die anderen beiden hinters ich. Da ging ein leichtes Raunen durch die Zuschauer angesichts dieses Manövers.

Ganz großer Sport und ein verdienter Sieg mit Maximum vor Buddy und Kelle, der Gesamtvierter hinter Fabian Wachs wurde, der einen Punkt mehr zählte.

 

Bei den Speedkarts siegte Seriensieger Andreas Klaus ebenfalls mit Maximum.

 

Den gelungenen Tag rundeten die ohne Wertung fahrenden Crosser und Quads ab.

 

Es wird sicherlich nicht wieder 25 Jahre dauern, bis wir wieder nach Hechthausen fahren. Die Reise hat sich echt gelohnt.

 

Und ein großes Lob an die Motorradfreunde , wir haben uns wohl gefühlt bei Euch.

 

Auf der gesamten Rückfahrt lief die Heizung im Auto auf Hochtouren, so dass wir zu Hause auch wieder aufgetaut waren.

 

 

#30

 
  Heute waren schon 5 Besucher (11 Hits) hier!