die-nord-connection
  Mulmshorn 07.07.13
 

Mulmshorn, immer eine Reise wert!
07.07.13




In diesem Jahr war das Wetter mal besser voraus gesagt, als in den zurückliegenden Jahren. Also auf gings nach Mulmshorn. Die Bahn gefällt uns und sollte diesmal perfekt hergerichtet auf die Bahnsportler warten.
So zogen wir, d.h. #30, #30a (meine Frau) und #31, auf den Wümmering.

Die Sonne brannte unermüdlich, geiles Rennwetter.

Leider mussten wir aufgrund der Umstellungen im Fahrerfeld des Grasbahn-EM-Semi in Noordwolde auf Ricky Janoschka, Keijo Bünning und Aarni Heikilä verzichten, tat aber dem Rennen nicht weiter weh, denn David Speight und Konsorten aus der B-Lizenz und den EVLS gaben ihr Bestes.

Die Bahn zeigte sich in bestem Zustand, sogar das Loch in der Startkurve, welches in den vergangenen Jahren doch so manche Probleme machte, hatte man in den Griff bekommen. Mit insgesamt 7 Groß Traktoren vollbrachte der Bahndienst eine Meisterleistung. Dies zeigte sich dann in den Rennen, die Bahn ließ nicht nach und Wahnsinnsgeschwindigkeiten möglich. Well done, MSC!

Es war also angerichtet.

Das Rennen der I-Lizenz wurde mal eben durch Daniel Rath gewonnen. Kam er gerade noch rechtzeitig vor Rennbeginn an, zog seinen Kombi an, fuhr drei Runden Training und rann ans Band. Und? Maximum...und die schnellste gefahrene Geschwindigkeit mit über 107 km/h. Alle Achtung, und das nach 2 Jahren Pause. Nichts verlernt, würde ich sagen!
Raymon Woortmann zeigte wieder sein Kämpferherz und wurde belohnt. In einem tollen Kampf sicherte er sich im letzten Lauf den zweiten Platz, als er den schon ansprochenen David Speight in der letzten Kurve noch kassierte . Benny Hegener, Rodney McDonald (was für ein Fahrstil) und der durch riesige Maschinenprobleme gehandicapte Hülse belegten die Plätze. Nachvollziehbar war am Ende, dass die EVLS-Piloten Karel Kadlec und Paul Evitts auf ihre Strats verzichten, fuhren sie doch auch das volle Programm in ihrer Klasse.

Die Seitenwagenklasse ging am Ende eindeutig an die Franzosen Grenier/Pellizotti. Ein grandioses Rennen bot Arne Jasper mit Kevin Kunkel. Gewannen sie doch alle Starts, mussten sich dann aber von Grenier überholen lassen. Nicht schlecht für so wenige Rennen im Jahr! Platz 3 ging an Dijkema/Wichers. Großes Pech hatten Simon Renken und Sonja Dreyer, als sie sich nach der Zieldurchfahrt in ihrem ersten Lauf noch überschlugen. Sonja Dreyer konnte leider nicht mehr weiter fahren, wurde aber zum Glück nicht schwerer verletzt. Trotzdem schon mal gute Besserung an dieser Stelle.

Die B-Solisten waren heute Spielwiese von Jens Benneker. Lediglich im Finale musste er sich Mark Beishuizen geschlagen geben. Dieser fightete bis zum Ende und passierte Benneker auf der Zielgeraden. Die Freude war übergroß. Tolles Rennen, tolles Überholmanöver! 3. wurde Jens Buchberger, dem im Finale die Karre noch kaputtging.
Der größte Pechvogel am heutigen Tag war Buddy Prijs. Fuhr er doch beherzt in dieser Klasse mit, bis Stefan Repschläger vor ihm zu Sturz kam und er nicht mehr ausweichen konnte und über Reps Maschine flog. Bange Stunden bis zur Diagnose und dann das niederschmetternde Ergebnis: Schlüsselbein gebrochen! Buddy, wir wünschen Dir eine baldige Genesung!!

Und dann waren da noch die Oldies.
Bei den 2-Ventilern profitierte Hartmut Ernst von einem Ausfall von Kevin Teager im Finale und gewann diese Klasse vor Franz Greisel und Jürgen Bruckner.
Bei den 4-Ventilern gewann wie gewohnt Bob Dolman vor Henk Snijder und Hylke Dijkema.

Alles in Allem war das ein sehr schöner Renntag, zügige Durchführung, denn um kurz nach 17.00 Uhr war alles durch, so soll es sein.

Dazu gab es die wohl schmackhafteste Frikadelle auf diesem Planeten, lecker Fischbrötchen und Pommes. Kaltes Bier rundete den Tag ab.

Da haben die Verantwortlichen eine tolle Veranstaltung aus dem Hut gezaubert. Diese Bahn und die Veranstalter haben durchaus ein noch hochwertigeres Fahrerfeld verdient...wer weiß, vielleicht klappt es ja in den nächsten Jahren...wir würden uns darüber sehr freuen!

Gut gemacht MSC Mulsmhorn!

Bilder zum Rennen in der Rubrik Rennbilder


#30
 
  Heute waren schon 13 Besucher (41 Hits) hier!